Praktikantenblog – Worum geht es?

Dieser Blog wurde von aktuellen Praktikanten für euch, als zukünftige Praktikanten der HABA-Firmenfamilie, ins Leben gerufen. Wir wollen euch einen möglichst authentischen und konkreten Einblick in die HABA-Firmenfamilie gewähren. Dabei zeigen wir, wie ein Praktikum bei HABA, Jako-o oder Wehrfritz aussehen kann. Von den Aufgaben, dem Arbeitsalltag, hin zu eurem Arbeitsplatz, dem Kantinenessen oder dem Freizeitangebot in Bad Rodach wollen wir euch einen vielfältigen Eindruck verschaffen.
Wir finden das funktioniert am besten, indem wir Praktikanten unsere Aufgaben und Erfahrungen in Bild, Text und Film hier schildern. Einen besseren Einblick kann selbst die glänzendste Hochglanzbroschüre nicht bieten. Wir hoffen, dass ihr mit diesem Blog einen guten ersten Eindruck von der HABA-Firmenfamilie gewinnen könnt und wünschen euch viel Erfolg bei der Bewerbung.

Apropos Aufgaben von Praktikanten: Dieser Blog wurde von uns komplett in Eigenregie geplant, gestaltet, umgesetzt und natürlich mit Inhalten gefüttert. Vorherige Praktikantenprojekte waren beispielsweise die Konzeptionierung eines neuen Spiels in den Broschüren für Praktikum, Ausbildung und duales Studium oder die Planung und Umsetzung einer Hausmesse für interessierte Schüler und Studenten.

Wir sind schon jetzt gespannt, in diesem Blog von euren Praktikantenprojekten zu lesen!

Steckbrief Franziska Tournay

Wo und was studierst du? In welchem Semester bist du?

Ich studiere an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Germanistik im Hauptfach und Geschichte im Nebenfach. Vor Beginn des Praktikums habe ich meine Bachelorarbeit eingereicht.

Welche ist deine Abteilung?

Ich absolviere mein Praktikum in der Internet- und Social Media Redaktion.

Zu deinen Aufgaben gehören?

Ich erstelle Content für unsere Social Media-Kanäle und für unsere Webseiten. Dabei spielt die Recherche eine besondere Rolle. Zudem überarbeite ich viele Texte. Insgesamt unterstütze ich das Online Marketing-Team im alltäglichen Geschäft.

Warum hast du dich bei der HABA-Firmenfamilie beworben?

HABA war mir schon in Bonn ein bekanntes Unternehmen. Als ich aus persönlichen Gründen in die Region Oberfranken gezogen bin und ich herausfand, dass HABA hier seinen Sitz hat, war mir sofort klar, dass ich hier gerne ein Praktikum absolvieren würde.

Wie ist die Atmosphäre in der Abteilung?

Die Atmosphäre in der Abteilung ist sehr angenehm. Mein Team ist sehr herzlich und hilfsbereit, sodass sie für Fragen immer ein offenes Ohr haben.

Inwiefern bringt dich das Praktikum weiter?

Das Praktikum bringt mich insofern weiter, dass ich lerne Konzepte eigenständig zu entwickeln und umzusetzen. So kann ich wunderbar praktische Erfahrungen sammeln. Außerdem kann ich meine Kommunikationsfähigkeiten erweitern und ausbauen.

 

Steckbrief Marie Wetzel

Wo und was studierst du? In welchem Semester bist du?

Ich studiere Multimedia und Kommunikation an der Hochschule Ansbach. Ich bin momentan im 7. Semester und schreibe nach dem Praktikum meine Bachelorarbeit.

Welche ist deine Abteilung?

Ich mache mein Praktikumssemester in der Videoabteilung und im Fotostudio. Ich beginne in der Videoabteilung und wechsle nach 3 Monaten ins Fotostudio.

Zu deinen Aufgaben gehören…

In der Videoabteilung erstellen wir unterschiedlichste Filme für alle Bereiche der Firmenfamilie von der ersten Idee bis zum fertigen Film. Zu meinen Aufgaben gehören Planung und Konzeption, Videodrehs und viel Videoschnitt und –Nachbearbeitung.

Warum hast du dich bei der HABA-Firmenfamilie beworben?

Ich wollte ein Praktikum im Bereich Videoproduktion machen, bei dem ich bei der kompletten Entstehung eines Videos beteiligt bin.

Dein bisheriges Highlight?

Wir haben 4 Werbevideos für das Spiel Rhino Hero Super Battle produziert. Der Dreh hat sehr viel Spaß gemacht. Bei Konzeption, Storyboard und Aufbau habe ich geholfen, Kamera und Schnitt habe ich allein übernommen. Dabei habe ich gemerkt, wie gut es ist, dass wir in meinem Studiengang viel praktisch arbeiten. Diese Erfahrungen haben sich im Praktikum ausgezahlt.

Wie ist die Atmosphäre in der Abteilung?

In der Videoabteilung ist immer gute Stimmung und eine Atmosphäre, in der man gut arbeiten kann.

Steckbrief Jonna Gehre

Wo und was studierst du? In welchem Semester bist du?

Ich studiere Projektmanagement im Master an der Hochschule Hof. Nach Abschluss meines Praktikums fehlt nur noch die Masterarbeit.

Welche ist deine Abteilung?

HABA Produktmanagement

Zu deinen Aufgaben gehören…

  • Recherchearbeit
  • Vorbereitung von Präsentationen
  • Anlage von neuen Produkten im System
  • Datenpflege
  • Bearbeitung von Golden Samples

Warum hast du dich bei der HABA-Firmenfamilie beworben?

Ich komme aus der Region, bin mit HABA-Spielzeug aufgewachsen und verbinde damit viel Positives. Auch in beruflicher Richtung hörte ich nur Gutes von der HABA-Firmenfamilie. Für mich stand deshalb schon im Bachelor fest, dass ich hier ein Praktikum machen will.

Wie ist die Atmosphäre in der Abteilung?

Die Atmosphäre im Team ist sehr gut. Alle sind sehr nett und auch immer hilfsbereit. Ich wurde sehr schnell in das Team integriert und kann mich bei Problemen jederzeit an jemanden wenden.

Inwiefern bringt dich das Praktikum weiter?

Da ich intensiv in den Arbeitsalltag mit eingebunden werde und selbständig arbeiten darf, kann ich viele Erfahrungen sammeln – positive wie negative.

Durch den Besuch anderer Abteilungen war es mir auch möglich, Einblicke in andere Arbeitsbereiche zu erhalten und somit über den eigenen Tellerrand hinauszublicken.

Steckbrief Lena Fluhrer

Wo und was studierst du? In welchem Semester bist du?

HS Coburg – BWL Schwerpunkt Vertrieb und Marketing, 5. Semester

Welche ist deine Abteilung?

Export – Länderbetreuung und Kundenbetreuung

Zu deinen Aufgaben gehören…

Marktanalysen, Excel Auswertungen, Kundenbetreuung, Facebook-Seite betreuen, Retouren bearbeiten

Warum hast du dich bei der HABA-Firmenfamilie beworben?

Exzellenter Ruf bei Studenten für eigenverantwortliches und spannendes Praktikum, tolle Arbeitsatmosphäre und vielfältige Aufgabengebiete

Dein bisheriges Highlight

Seit Beginn meines Praktikums hatte ich mit einer Kundin kontakt, die für ihre Puppensammlung Ersatzteile benötigte. Wir haben es geschafft, fast die ganze Sammlung wieder zu vervollständigen. Ihre kleine Tochter hat sich riesig gefreut und mir wurde sogar ein Kommentar auf der HABA Facebook Seite gewidmet. So nahe kommt man den Endkunden nur im Export 🙂

Inwiefern bringt dich das Praktikum weiter?

Ich habe endlich die Möglichkeit Praxisluft zu schnuppern und ins wahre Berufsleben einzutauchen. Das ist eine große Herausforderung weil man lernen muss, dass das Gelingen eines Projektes plötzlich von sehr vielen Leuten abhängig ist, mit denen man sehr eng zusammenarbeiten muss. Das macht jeden Tag so unglaublich spannend und herausfordernd. (In der Hochschule ist man meistens auf sich alleine gestellt und beeinflusst selbst das Ergebnis seiner Arbeit).

Warum würdest du ein Praktikum bei der HABA-Firmenfamilie empfehlen?

Wer eine spannende und herausfordernde Aufgabe sucht ist bei HABA sehr gut aufgehoben. Natürlich steht nicht immer der Ernst der Sache im Mittelpunkt. Als Team sorgt man auch dafür, dass die Aufgabe mit Freude und Enthusiasmus gemeistert wird. Am meisten freut es einen natürlich, wenn man eine positive Resonanz vom Kunden erhält und die eigenen Anstrengungen honoriert werden.

 

Steckbrief Lisa Hoffmann

Wo und was studierst du? In welchem Semester bist du?

Ich studiere Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Bonn Rhein-Sieg am Campus Rheinbach und befinde mich zurzeit im 6. Fachsemester.

Welche ist deine Abteilung?

Meinen Platz hab ich in der Personalabteilung, genauer in der Personalentwicklung, gefunden.

Zu deinen Aufgaben gehören…

Anbieter-Recherche zu angefragten Personalentwicklungsmaßnahmen und Mithilfe bei der Organisation um die stattfindenden Maßnahmen, Mithilfe bei der Organisation eines Assessment Centers für zukünftige Azubis und der Planung des Praktikantenprojektes (Tour de HABA) – und ich schätze noch einiges mehr, von dem ich nach 2 Wochen noch nichts weiß! 😉

Warum hast du dich bei der HABA-Firmenfamilie beworben?

Ich wollte verhindern in einem knallharten Wirtschaftsunternehmen zu landen. Mir war wichtig, dass ich irgendwo einen sozialen Sinn erkennen konnte – und Kinder erfüllen dieses Kriterium definitiv. Außerdem habe ich mich bewusst nur weiter weg von Zuhause beworben, um noch einmal eine andere Ecke von Deutschland intensiver kennenzulernen.

Wie ist die Atmosphäre in der Abteilung?

Freundlich und entspannt! Klar, die Anspannung vor dem ersten Tag war riesig, aber das war alles gar kein Problem.

Inwiefern bringt dich das Praktikum weiter?

Ich will vor allem herausfinden, ob diese berufliche Richtung das Richtige für mich sein könnte. Ansonsten tauchen einige Dinge aus Vorlesungen auf, bei denen ich mich bisher immer gefragt habe, wofür ich das eigentlich lerne.

Steckbrief Ana-Maria Raduta

Wo und was studierst du? In welchem Semester bist du?

Ich studiere Internationales Management in Prag an der VSE Universität und bin im 3. Semester.

 

Welche ist deine Abteilung?

Internationales Management/CEMS unter der BWL Fakultät.

 

Zu deinen Aufgaben gehören…

Die Pflege der Newsletter und der Homepages der zwei Shops: Qiéro! und FIT-Z. Die Auswertung und Interpretierung von Daten die man davon sammelt. Einstellung und Pflege der Shops im WCMS. Konstruktive Verbesserungsvorschläge und Ideen einbringen – und wenn man positives Feedback dazu erhält, diese nachverfolgen.

Warum hast du dich bei der HABA-Firmenfamilie beworben?

Ich habe mich bei der HABA-Firmenfamilie beworben um ein Einblick in der Brache zu bekommen. Dazu wollte ich meine Erfahrung im Online und Onsite Marketing erweitern. Daher war die Position im Team FIT-Z und Qiéro! perfekt für mich.

Dein bisheriges Highlight:

Man hat mir von Anfang an sehr viel Verantwortung übergeben und meine eigene Projekte. Daher habe ich viel zum Thema Zeitmanagement dazugelernt. Außerdem hat es mich motiviert den besten Output zu produzieren.

Wie ist die Atmosphäre in der Abteilung?

Die Atmosphäre in der Abteilung ist immer positiv. Weil es ein Open-Office ist kann ich jederzeit Jeden fragen und ansprechen. Das ist ins besonders wichtig wenn du neu in einem Unternehmen bist und noch nicht mit der Arbeitsweise bekannt bist. Wenn es ein Problem gibt sind alle meine Kollegen verfügbar und willig es so schnell wie möglich zu lösen.

Warum würdest du ein Praktikum bei der HABA-Firmenfamilie empfehlen?

Ich finde die Branche sehr spannend und die HABA-Firmenfamilie hat ein sehr differenziertes Portfolio (B2B, B2C, B2G) und daher sehr viele spannende Bereiche. Auch wenn dein Schwerpunkt nur in einem Bereich liegt kannst du viele Einblicke auch von anderen Arbeitsdomänen bekommen und das ist sehr wichtig für jeden BWL Student. Man fördert das Mitdenken und Leisten aller Mitarbeiter.

Steckbrief Carina Gruber

Wo und was studierst du? In welchem Semester bist du?

Derzeit mache ich einen doppelten Bachelor Abschluss in Deutschland sowie Australien. In Deutschland studiere ich an der TH Nürnberg Georg-Simon-Ohm International Business und bin im 6. Semester. Gerade komme ich von Australien zurück, wo ich die letzten eineinhalb Jahre Retail Marketing am International College of Management Sydney studiert sowie mein Auslandspraktikum bei einem internationalen Franchise Retail-Unternehmen abgelegt habe.

 

Welche ist deine Abteilung?

Mein Praktikum mache ich gerade bei JAKO-O im Internationalen Kundenmanagement. Hier befassen wir uns vor allem mit den Marketing Strategien im Ausland und sind in Kontakt mit unseren ausländischen Agenturen in den jeweiligen Ländern.

Zu deinen Aufgaben gehören

Zu meinen Aufgaben zählt vor allem die Absprache mit den ausländischen Agenturen sowie mit unseren Kooperationspartnern im Ausland. Des Weiteren befasse ich mich stark mit der Neukundengewinnung und deren Strategien, da die Markenbekanntheit in unseren internationalen Märkten noch sehr gering ist bis dato.

 

Warum hast du dich bei der HABA-Firmenfamilie beworben?

Beworben habe ich mich bei der HABA-Firmenfamilie, da das Unternehmen sehr modern und vielseitig ist. Zudem hat mich auch das Engagement um Praktikanten beeindruckt, da es heutzutage nicht viele Unternehmen gibt, die so viel Wert auf Praktikanten und Arbeitserfahrung für junge Menschen legen. Es ist mir wichtig neben meinem Studium auch praktische Einblicke zu bekommen, wodurch sich die HABA-Firmenfamilie besonders auszeichnet. Des Weiteren kenne ich HABA sowie JAKO-O seit meiner Kindheit und wollte genau deshalb einen Einblick in das Unternehmen bekommen.

 

Wie ist die Atmosphäre in der Abteilung?

Die Abteilung des Kundenmanagements besteht aus einem einzigartigen Team. Alle Kollegen sind jung und engagiert und nehmen einen ab dem ersten Tag vollständig in das Team auf. Hier macht es Spaß jeden Tag auf die Arbeit zu kommen und an verschiedenen Projekten mit den Kollegen zu arbeiten. 

Warum würdest du ein Praktikum bei der HABA-Firmenfamilie empfehlen?

Ich würde ein Praktikum bei der HABA-Firmenfamilie empfehlen, da es ein junges und familiäres Unternehmen ist, das viel Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit sowie das Wohlergehen der Mitarbeiter legt. Des Weiteren ist HABA sehr aktiv jungen und engagierten Menschen eine Chance zu geben, einen Einblick in das Unternehmen zu bekommen durch Praktika oder Schnuppertagen. 

Steckbrief Patrick Kwiotek

Wo und was studierst du? In welchem Semester bist du?

Ich studiere momentan im 6. Semester Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Coburg und habe letztes Semester in Kaunas, Litauen verbracht.

Welche ist deine Abteilung?

Mein freiwilliges Praktikum absolviere ich in der Personalabteilung. Hier habe ich den Fokus auf das Personalmarketing gelegt. Die Personalabteilung ist unternehmensübergreifend für HABA, JAKO-O und auch Wehrfritz zuständig.

Zu deinen Aufgaben gehören…

Zu meinen Aufgaben gehören die Bewerberauswahl und das -management für Praktika und Abschlussarbeiten, sowie die Unterstützung bei der Betreuung der Praktikanten/-innen. Außerdem die Betreuung von Personalmarketingmaßnahmen und die Ausschreibungen für Praktika.

Im operativen Tagesgeschäft unterstütze ich bei der Übernahme mehrerer Projekte, wie z.B. der Tour de HABA und der Installation eines Assessment Centers für unsere kommenden Auszubildenden.

Warum hast du dich bei der HABA-Firmenfamilie beworben?

Auf der Suche nach einem geeigneten Praktikum für mein Studium bin ich auf die HABA-Firmenfamilie gestoßen. Die Themen Nachhaltigkeit, regionale Verwurzelung und das ansprechende Wertebild waren hierbei entscheidend.

Dein bisheriges Highlight:

 

Die umfassende Hilfe, Planung und Umsetzung bei der möglichen Installation eines Assessment Centers für den Ausbildungsberuf Industriekaufmann /-frau mit konkretem Planungshorizont.

 

Steckbrief Antonia Elenz

Wo und was studierst du? In welchem Semester bist du?

Ich studiere momentan an der ESB Reutlingen 6. Semester. An der ESB studiere ich den Studiengang International Management Double Degree deutsch-französisch. Davor war ich für zwei Jahre an der NEOMA Business School in Reims, Frankreich.

Welche ist deine Abteilung?

Mein Pflichtpraktikum mache ich bei der HABA-Firmenfamilie im Technischen Einkauf im Bereich Gemeinkosten. Diese Einkaufsabteilung unterscheidet sich von den anderen Einkaufsabteilungen, da wir keine Hartwaren einkaufen.

Zu deinen Aufgaben gehören…

Die Aufgaben die ich tagtäglich bekomme, sind sehr unterschiedlich. Zum einem gibt es das Tagesgeschäft, bei dem ich Lieferscheine und Auftragsbestätigungen einpflege sowie Rechnungen bearbeite.

Zum anderen muss ich Angebote einholen, diese kaufmännisch vergleichen, nachverhandeln und das attraktivste Angebot beauftragen. Das finde ich unheimlich spannend an meiner Arbeit, da ich so zu verschiedenen Abteilungen Kontakt habe.

 Warum hast du dich bei der HABA-Firmenfamilie beworben?

Da HABA ein Familienunternehmen mit einem guten Ruf ist. Mich haben die Firmenwerte sowie die Produkte überzeugt.

Dein bisheriges Highlight:

Mein bisheriges Highlight, war der Moment als mein Teamleiter mir erklärt hat, dass ich nicht „ihr“ sondern „wir“ sagen soll, da ich nun auch ein Teammitglied bin! Das hat mich sehr motiviert und gut in das Team integriert!

Was beinhaltet dein Arbeitsalltag:

In meinem Alltag trete ich mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt, seien es HABA-Mitarbeiter oder externe. Meine Arbeit erledige ich selbständig und verwende viel die internen Programme.

Steckbrief Franziska Glöckle

Wo und was studierst du? In welchem Semester bist du?

Ich habe International Economics an der Universität Tübingen studiert und bereits meinen Bachelorabschluss gemacht.

Welche ist deine Abteilung?

Abteilung Vertrieb - Export

Zu deinen Aufgaben gehören…

Meine Aufgaben sind ziemlich vielfältig und setzen sich im Großen und Ganzen aus zwei Bereichen zusammen: zum einen das operative Tagesgeschäft und zum anderen ein strategischer Teil. Im Tagesgeschäft kümmere ich mich hauptsächlich um die Betreuung ausländischer Kunden und Partner (Kontaktanfragen bearbeiten, Ersatzteile versenden…) und bearbeite deren Aufträge. Andere Aufgaben in diesem Bereich sind die Betreuung von Facebook im Ausland und kleinere Übersetzungen. Zum strategischen Teil gehören unter anderem Markt- und Wettbewerbsrecherchen.

Warum hast du dich bei der HABA-Firmenfamilie beworben?

Ich bin über ein Online-Portal auf die Stellenausschreibung gestoßen und die Beschreibung hat mich direkt angesprochen, da ich nach einem Praktikum in genau diesem Bereich gesucht habe. Nach einer Recherche auf der Webseite und später auch durch das Vorstellungsgespräch haben mich das Unternehmen und die Werte, die es vermittelt direkt überzeugt und ich habe mich auch nicht getäuscht J

Inwiefern bringt dich das Praktikum weiter?

Da ich das Praktikum zwischen dem Bachelor und Master absolviert habe, hat es mich zum einen darin bestätigt, bisher das Richtige studiert zu haben und zum anderen auf jeden Fall die Entscheidung für einen Master-Studiengang erleichtert. Ganz wertvoll finde ich auch die praktischen Erfahrungen, die man sammelt und die einem sicherlich einmal den Berufseinstieg erleichtern werden

Warum würdest du ein Praktikum bei der HABA-Firmenfamilie empfehlen?

Bei der Wahl meines Praktikums war es mir wichtig, als Praktikant selbstständig verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen und in einem entspannten Umfeld zu arbeiten. Genau das habe ich hier bei HABA gefunden. Die Aufgaben machen viel Spaß was sicherlich nicht zuletzt an den netten Kollegen liegt. Außerdem ist die Betreuung während des Praktikums sehr gut und man hat das Gefühl, dass man auch als Praktikant etwas Wichtiges zum Unternehmen beitragen kann.